...Mattias...&...Paul...&...Ulli...&...Martin...Etzlstorfer...

                                                                                                                                    home | privat | job


ausgewählte Zitate - ich mag gescheite "Sager", nicht Koketterie, sondern solche zum Anhalten. Manche sind fast Naturgesetze.

  • "Die Engel können fliegen, weil sie sich leicht nehmen." Chesterton

  • "Das Leben ist ein Profisorium!" Viktor Frankl

  • "Der Vorhang zu - und alle Fragen offen!" Marcel Reich-Ranicki

  • "Die Gegenwart ist nichts als eine Hypothese, über die wir noch nicht hinausgelangt sind." Robert Musil

  • "Die Notwendigkeit zu entscheiden übersteigt die Möglichkeit zu erkennen." Immanuel Kant

  • "Unklares Denken erzeugt unklares Sprechen erzeugt unklares Handeln." Reinhard K. Sprenger in "Die Entscheidung liegt bei dir!"

  • "Ob es besser wird, wenn es anders wird, weiß ich nicht, dass es aber anders werden muss, wenn es besser werden soll, weiß ich!" Georg Christoph Lichtenberg (deutscher Physiker und Schriftsteller, Zeitgenosse Goethes)

  • "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." Oscar Wilde (engl. Schriftsteller, 1854-1900)

  • „Stuff means speed!“ Chaosforscher James Gleick – weil materieller Besitz genutzt werden will, beschleunigt er das Leben.

  • „Nichts ist umsonst und es ist nie zu spät – dafür haben sie den Tod erfunden!“ Walter Matthau in „Tango gefällig“

  • „Ein kluger Mann wird sich stets mehr Gelegenheiten schaffen als sich ihm bieten.“

  • "Einfach anfangen – einfach anfangen!"

  • „Hinter deinen Gedanken und Gefühlen, mein Bruder, steht ein mächtiger Gebieter, ein unbekannter Weiser. …In deinem Leibe wohnt er; dein Leib ist er“ Nietzsche.

  • „Wenn das Leben Dir eine Zitrone zuwirft, dann mach' Limonade draus!“ Dale Carnegie

  • „Denn an ihren Werken werden sie ebenso leicht zu erkennen sein wie die Bäume an ihren Früchten.“ Johannes 14,26

  • "Veritas temporis filia - die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit." Antike Weisheit

  • „Take care of the right people and everything will take care of itself.“ Peter Drucker

  • “Um die Richtung zu wechseln, muss man anhalten.” Erich Fromm

  • “Wenn du aus dem zarten Alter der Kindheit in die herbe und bittere Welt der Erwachsenen hineinwanderst, nimm alle menschlichen Gefühle mit auf deine Reise. Stell sie nicht am Straßenrand ab, du kannst sie später nicht mehr abholen“ Nikolai Gogol

  • “Es ist nie zu spät, der zu sein, der man hätte sein können.” George Eliot

  •  „Wir sind alle mitverantwortlich für das, was kommt. So ist es unsere Pflicht, statt etwas Schlimmes vorauszusagen, uns einzusetzen für jene Dinge, die die Zukunft besser machen können.“ Sir Karl R. Popper „Alles Leben ist Problemlösen; Über Erkenntnis, Geschichte und Politik

  • “Theorie ohne Praxis ist fruchtlos. Praxis ohne Theorie ist blind"

  • „Gut ist besser als perfekt“ Lothar Seiwald

  • „Leben ist ewiger Unterricht in Ursache und Wirkung.“ Ralph Waldo Emerson

  • „Der Glauben erzeugt Tatsachen!“ William James

  • „Wo ein Wissen nicht erreichbar ist, sollte die Zeit nicht mit ergebnislosen Gedanken vergeudet werden.“ Karl Jaspers

  • „Der Jammer der Menschheit ist, dass die Narren so selbstsicher sind und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russel

  • „Innovation ist schöpferische Zerstörung.“ Joseph Alois Schumpeter (Ökonom)

  • „Je Kleiner die Einsätze sind, desto mehr verliert man, wenn man gewinnt.“ Robert Lembke (deutscher TV-Quizmaster, 1913 – 1989)

  • „Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.“ John Dewey

  • „Die Realität nimmt auf unser Wunschdenken keine Rücksicht.“ Bertrand Russell, eng. Philosoph

  • „Wovon wir der Kaffee süß – vom Zucker oder vom Umrühren?“ alter jiddischer Witz

  • „Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen.“ Ralph Waldo Emerson

  • „Es wird nur beachtet was auch beobachtet wird. Was nicht im Fokus der Aufmerksamkeit steht, hat keine soziale Realität; es bewirkt nichts – nicht einmal Widerspruch!“ Fritz B. Simon

  • „Nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie.“ Kurt Lewin, deutscher Psychologe

  • „Manch einer wähnt sich schon weitsichtig, wenn er das Nächstliegende außer Acht lässt.“ Ole Anders

  • „Hoffnung, nicht Furcht ist das schöpferische Prinzip in allen menschlichen Dingen.“ Bertrand Russel

  • „Ein ehrlicher Misserfolg ist keine Schande; Furcht vor Misserfolgen dagegen ist eine Schande!“ Henry Ford

  • „Eine Sache lernt man, indem man sie macht.“ Cesare Pavesi

  • „The world is moving at 105.441 km/h. Keep up!” CNN

  • “Stets gilt es zu bedenken, dass nichts schwieriger zu bewerkstelligen, nichts von zweifelhafteren Erfolgsaussichten begleitet und nichts gefährlicher zu handhaben ist al seine Neuordnung der Dinge.” Niccoló Marchiavelli, italienischer Politiker

  • „Ich suche nicht, ich finde. Suchen, das ist das Ausgehen von alten Beständen und ein Findenwollen von bereits Bekanntem. Finden, das ist das völlig Neue. Alle Wege sind offen, und was gefunden wird, ist unbekannt. Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer: Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen, die sich im Ungeborgenen geborgen wissen.“ Pablo Picasso, spanischer Maler

  • „Die Dinge ändern sich nicht, nur wir verändern uns.“ Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller

  • „Erzähl es mir, und ich werde es vergessen. Zeig es mir, und ich werde es behalten. Involviere mich, und ich werde es verstehen.“ Lao Tse, chinesischer Philosoph

  • „‹Würdest du mir sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?› ‹Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest›, sagte die Katze.“ Lewis Carroll, englischer Mathematiker und Schriftsteller

  • „Je planmäßiger Menschen vorgehen, desto wirksamer trifft sie der Zufall.“ Friedrich Dürrenmatt

  • „Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe!“ aus dem „Hernsteiner“ 2/2004

  • „Manchmal kann das, was zählt, nicht gezählt werden, und das, was gezählt werden kann, zählt nicht.“ Albert Einstein

  • „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“ Albert Einstein

  • „Es ist erstaunlich, was der Mensch alles schafft – mit einem Erkenntnisapparat, der gebaut ist, um auf Bäumen zu leben.“ Konrad Lorenz

  • „Wenn zwei Menschen immer einer Meinung sind, ist einer überflüssig.“ Albert Einstein

  • „Es ist wichtig aus Fehlern und Problemen zu lernen, noch wichtiger ist es aus Erfolgen zu lernen!“ aus dem Hernsteiner 2/2004

  • „Erkenntnis entsteht aus der Auseinandersetzung, aus der Asymmetrie, aus der herausragenden Auffälligkeit und nicht aus dem Gleichklang.“ aus dem Hernsteiner 2/2004

  • "Wenn du in einem Loch sitzt, musst du zuerst mit dem Graben aufhören." (Aus Tibet)

  •  „Sitze locker im Sattel des Lebens.“ Robert Lois Stevenson

  • „Von allen Lügen in der Welt sind manchmal die eigenen Ängste am schlimmsten.“ Rudyard Kipling

  • „Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.“ Marie von Ebner-Eschenbach

  • „Um sich zu verstehen, brauchen die Menschen nur wenige Worte. Viele Worte brauchen sie, um sich nicht zu verstehen." Indianische Weisheit

  • „Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“ Konfuzius

  • „Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“ Pearl S Buck

  • "Das Lesen nimmt so gut wie das Reisen die Einseitigkeit aus dem Kopfe." Jean Paul

  • „Alle Weisheit beginnt mit der Erkenntnis der Tatsachen.“ Cicero

  • „Nur der Denkende erlebt sein Leben, am Gedankenlosen zieht es vorbei.“ Marie von Ebner-Eschenbach

  • „Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.“ Soren Kirkegaard, dänischer Philosoph

  • „Genius ist ewige Geduld.“ Michelangelo

  • „Fast niemand ist da, wo er gerade ist, sondern sich selber voraus, weit voraus am Horizont seiner selbst, und von dorther lenkt und führt er das wirkliche Leben, das gegenwärtige Leben. Jeder lebt aufgrund seiner Illusionen, als wären sie schon Wirklichkeit.“ Ortega y Gasset

  • „Unsere Bestimmung ist, die Gegensätze richtig zu erkennen, erstens nämlich als Gegensätze, dann aber als Pole einer Einheit.“ Hermann Hesse

  • „Contraria non contradictoria, sed complementa sund – die Gegensätze widersprechen sich nicht, sondern ergänzen sich gegenseitig.“ Gesetz der Komplementarität von Nils Bohr

  • „Die Fähigkeit, zwei gegensätzliche Ideen im Kopf zu haben, und dennoch geistig voll funktionsfähig zu bleiben“, bezeichnet der amerikanische Schriftsteller Scott Fitzgerald (1896 – 1940) als Test für einen erstklassigen Geist.

  • „Wen die Götter zerstören wollen, dem schicken sie 40 Jahre Erfolg.“ Sprichwort

  • „Der vernünftige Mensch passt sich an sein Umfeld an. Der unvernünftige Mensch passt hingegen sein Umfeld an sich an. Aller Fortschritt kommt von den unvernünftigen Menschen.“ George Bernhard Shaw

  • „Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden, es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“ Goethe

  • "Die wahre Bezeichnung der Ewigkeit ist Heute" Philon v. Alexandria

  • "Das Gegenteil von Lüge ist nicht Wahrheit sondern Überzeugung"

  • "Wissen ist Macht. - Wissen ist nicht Macht, Tun ist Macht. Nur, man sollte wissen was man tut!"

  • „Viele andere verstanden mehr von Autos, viele andere waren intelligenter als ich. Trotzdem bin ich erfolgreicher. Warum? Weil ich mich einfach und klar ausdrücken kann.“ Lee Iacocca

  • „Die Tür zum Glück geht nach außen auf (– wer sie einzurennen versucht, der, verschließt sie nur).“ Sören Kierkegaard

  • „Man darf das Schiff nicht an einen einzigen Anker und das Leben nicht an eine einzige Hoffnung binden.“ Epiktet

  • „Der Markt ist ein von Menschen betriebenes Naturereignis.“

  • „Das Genie entdeckt die Frage. Das Talent beantwortet sie."

  • „Was immer du tun kannst oder wovon du träumst, fange damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber." Johann Wolfgang von Goethe

  • „Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare." Christian Morgenstern

  • „Die Kunst des Ausruhens ist Teil der Kunst des Arbeitens." John Steinbeck

  • „Wer a sagt, muss auch b sagen. Er kann aber auch erkennen, dass a falsch war.“ Bertold Brecht

  • „Es bleibt einem jeden immer noch so viel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist.“ J. W. v. Goethe

  • „Man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise zu Ende.“ Sprichwort

  • Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden. (Hermann Hesse)

  • "Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel herumirrt." Gotthold Ephraim Lessing

  • „Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“ Albert Einstein

  • „Das Leben ist eine große Gelegenheit und es ist sehr schade, wenn der Mensch dies erst zu spät erkennt.“ Hazrat Inayat Khan

  • „Erhalte in stürmischen Zeiten sorgsam Dein Herz in gelassenem Gleichmut. Besinne Dich auf Deine Kraft, vertraue Dir selbst und auf den Sieg des Guten, dem Du dienst. Und überlasse, wenn andere Dich kränken oder verletzen, den Ausgleich dem Schicksal mit der gelassenen Einstellung: Wer mir schadet, wird vom Schicksal erzogen.“ Horaz

  • „Alles, was uns wirklich nützt, ist für wenig Geld zu haben, nur das Überflüssige kostet viel." Axel Munthe

  • „Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.“ Leonardo da Vinci

  • „Leiden ist unvermeidlich, Glück immer wieder möglich." Charles de Gaulle

  • "Der Mensch ist umso reicher, je mehr Dinge er lassen kann." Henry David Thoreau

  • "Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeiten." Friedrich von Schiller

  • „Die Zeit ordnet viele Dinge.“ Pierre Corneille

  • "Glaubt nur, was ihr seht, und davon nicht einmal die Hälfte." Burt Lancaster im Abenteuerfilm "The crimson pirate"

  • "Meine Kraft schöpfe ich aus Ideen für die Zukunft, nicht aus den Leistungen, die hinter mir liegen." Reinhold Messner

  • "Teure Lösungen von Problemen aller Art kommen meist von mittelmäßig begabten Menschen.“ Ingvar Kamprad (Ikea Gründer)

  • "Gebt den Leuten mehr Schlaf - und sie werden wacher sein, wenn sie wach sind." Kurt Tucholsky

  • "Was wir loslassen, kann uns nicht mehr festhalten." Ernst Ferstl

  • "Wer sich nicht auf der Schwelle des Augenblicks niederlassen kann, der wird nie wissen, was Glück ist". Friedrich Nietzsche

  • "Zeit haben nur diejenigen, die es zu nichts gebracht haben. Und damit haben sie es weiter gebracht als alle anderen.“ Giovanni Guareschi

  • "Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge.“ Marcus Tullius Cicero

  • "Zum Glück gehört, dass man irgendwann beschließt, zufrieden zu sein." Klaus Löwitsch

  • "Jeder Tag ist ein neuer Anfang." George Eliot

  • Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten." Michael Richter

  • "Für den Optimisten ist das Leben kein Problem sondern, bereits die Lösung.“ Marcel Pagnol

 

 
nach oben